Ihr MEGA Standort:

anrufen

Pressemitteilungen der MEGA Gruppe

Für Presse- und Medienvertreter halten wir hier gern Pressemeldungen und entsprechendes Bildmaterial bereit. Alle hier aufgeführten Materialien können honorarfrei abgedruckt werden, Pressefotos unter Angabe des Urhebers. Wir freuen uns über jede Veröffentlichung und bitten um ein Belegexemplar.

Pressemitteilungen

Start in eine MEGA Ausbildung

MEGAzubis: Erste Schritte ins Berufsleben.

Motiviert für neue Aufgaben ...

... mit Spaß bei der Sache ...

... im Team arbeiten ...

... praktische Erfahrungen mit der Handelsware sammeln ...

... und gemeinsam lernen.

Gruppenbild mit Ausbildungskoordinatorin: Katrin von der Born (3. von links) und Personalentwicklerin Sandra Lange (3. von rechts) flankieren den neuen Jahrgang MEGAzubis

Hamburg, 10. August 2017 – Gleich in mehreren Berufszweigen bildet der handwerkseigene Großhändler MEGA eG aus, u. a. Kaufleute im Groß- und Außenhandel (Fachrichtung: Großhandel), Fachkräfte für Lagerlogistik sowie Fachlageristen. Damit setzt sich das Hamburger Unternehmen gezielt für den Fachkräftenachwuchs von morgen ein: 33 neue Auszubildende deutschlandweit sind zum 1. August 2017 in ihre Ausbildung innerhalb der MEGA Gruppe gestartet. Acht weitere folgen zum 1. September 2017.

Gleich zu Beginn durchlaufen „die Neuen“ eine Einführungswoche, den sogenannten „MEGAzubi-Starter“. Die ersten zwei Tage davon finden in der MEGA Firmenzentrale in Hamburg statt: Hausinterne Referenten erläutern den MEGAzubis zunächst die Strukturen und Abläufe innerhalb der MEGA, bevor die Unternehmenszentrale im Rahmen einer kleinen Rallye spielerisch erkundet wird. Die folgenden drei Tage verbringen die MEGAzubis dann an der Geno Akademie in Rendsburg. Dort erfahren sie alles Wichtige zum Thema Kommunikation. Trainiert werden dabei unter anderem Rhetorik, Körpersprache und Verhaltensformen, so auch das zielführende Verhalten am Telefon. Im Anschluss sind die Auszubildenden bestens vorbereitet, um am jeweiligen Standort der MEGA Gruppe durchstarten zu können. Das gemeinsam absolvierte Azubi-Starter-Seminar gibt den Auszubildenden darüber hinaus Gelegenheit, untereinander ein Netzwerk aufzubauen, von dem sie auch in der Folgezeit profitieren können.

Schon zum elften Mal führt die MEGA Gruppe diese Einführungswoche für neue Azubi-Jahrgänge durch – mit nachhaltig positiver Resonanz: Die MEGA eG wurde bereits zum fünften Mal in Folge zu einem von Hamburgs besten Ausbildungsbetrieben gekürt.

Die MEGA eG ist ein Unternehmen, das grundsätzlich allen Bewerbern gegenüber aufgeschlossen ist – das gilt nicht nur für die Ausbildung. Wenn Profil und Persönlichkeit zur MEGA Gruppe passen, steht auch Quereinsteigern und Menschen mit ungewöhnlichen Lebensläufen eine erfolgreiche Entwicklung im Unternehmen offen. Entscheidend sind Motivation, Persönlichkeit und Entwicklungspotenzial der Bewerber. Die hauseigene MEGA Akademie ebnet dann den Weg für individuelle Karrieren. Offene Stellen innerhalb der MEGA Gruppe sind im Internet ausgeschrieben:


http://www.mega.de/unternehmen/jobs-und-karriere/berufserfahrene-einsteiger/

bzw. im Karriereportal unter: https://karriere.megagruppe.de/main.do


Über die MEGA eG:
Die MEGA Gruppe ist der unabhängige Systemanbieter im deutschen Zukunftsmarkt für Sanierung, Renovierung und Modernisierung. 1901 in Hamburg von Handwerkern gegründet, kann die MEGA auf mehr als 116 Jahre genossenschaftliche Tradition zurückblicken. Heute gehört das Unternehmen mehr als 5.600 selbständigen Maler-, Stuckateur- und Bodenlegermeistern und ist das größte unabhängige Handelshaus der Branche. An mittlerweile über 100 Standorten der MEGA Gruppe setzen sich rund 1.700 Mitarbeiter jeden Tag für das Handwerk und mithin rund 55.000 Kunden ein. Das Vollsortiment für das Fachhandwerk umfasst Farben und Putze, Boden- und Wandbeläge, Wärmedämmsysteme, Trockenbaustoffe, Maschinen und Werkzeuge sowie Bank- und Versicherungsdienstleistungen der eigenen MKB Mittelstandskreditbank AG. Das Umsatzvolumen der MEGA Gruppe inklusive Kapitalbeteiligungen beträgt rund 350 Millionen Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie über www.mega.de