Ihr MEGA Standort:

anrufen

Pressemitteilungen der MEGA Gruppe

Für Presse- und Medienvertreter halten wir hier gern Pressemeldungen und entsprechendes Bildmaterial bereit. Alle hier aufgeführten Materialien können honorarfrei abgedruckt werden, Pressefotos unter Angabe des Urhebers. Wir freuen uns über jede Veröffentlichung und bitten um ein Belegexemplar.

Pressemitteilungen

Positive Geschäftsentwicklung: 96. ordentliche Generalversammlung der MEGA eG

Hamburger Zentrale der MEGA eG

MEGA Vorstandsvorsitzender Volker König

Aufsichtsrat der MEGA eG (v. l.): Heino Riewesell, Karl-Martin Linder, Jörn Kröger, Hansjörg Orth, Oliver Schmitz-Briese, Michael Zerck, Bernhard Adolf und Thomas Rath

Vorstand der MEGA eG (v. l.): Dr. Peter Zillmer und Volker König (Vorsitzender)

Hamburg, 9. Juni 2016 – Die MEGA eG, größter handwerkseigener Sortimentsgroßhändler für Maler, Bodenleger und Stuckateure in Deutschland, blickt auf ein solides Geschäftsjahr 2015 zurück. Die 5.628 MEGA Mitglieder wissen, was sie an ihrer MEGA haben: eine einzigartige Wertegemeinschaft, die sich das Handwerk aus eigener Kraft geschaffen hat. Als größter berufsständischer Sortimentsgroßhändler bewahrt die MEGA mit ihrem Vollsortiment eine Lieferanten- und Produktvielfalt im Markt, die es ohne ihren Einfluss schon lange nicht mehr geben würde.

Zufriedene Mitglieder, einvernehmliche Beschlüsse – eine gewohnt harmonische Generalversammlung fand am 3. Juni 2016 im Schulungszentrum der MEGA Hamburg statt. Aufsichtsratsvorsitzender Michael Zerck leitete die Veranstaltung, in deren Mittelpunkt der Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr 2015 stand.

Durch viel Eigeninitiative und dank einer engagierten Mannschaft konnte die MEGA die Marktentwicklung erneut aktiv mitgestalten und einen Umsatzanstieg erzielen, der mit 3,3 % über dem allgemeinen Branchentrend liegt. Umsatzerlöse in Höhe von rund 270 Millionen Euro bzw. rund 350 Millionen Euro für die gesamte MEGA Gruppe sind ein deutliches Indiz dafür, dass die MEGA ihre Mitglieder und Kunden auch im Jahr 2015 mit ihrem handwerksgerechten Produkt- und Dienstleistungsprogramm überzeugen konnte.

MEGA Vorstandsvorsitzender Volker König erläuterte in seiner Rede, welche Entwicklungen und strategischen Weichenstellungen die Unternehmensgruppe aktuell und perspektivisch beschäftigen: Verbesserte Infrastruktur, Kooperationen mit anderen Handelshäusern, Chancen durch nachhaltige Personalentwicklung und interkulturelle Integration sowie die weitere Profilierung der Marken MEGA und Megatex. König betonte die Vorreiterrolle, die für die MEGA mit selbst entwickelten Produktinnovationen einhergeht. Regelmäßig rufen MEGA Produkte Nachahmer bei Industrie bzw. Mitbewerb auf den Plan, was letztlich als Kompliment an die technische Expertise der MEGA und ihre Rolle als Impulsgeber und Innovationstreiber gewertet werden kann. Als ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der MEGA Gruppe hob König die hauseigene MKB Mittelstandskreditbank AG hervor. Keine andere Bank in Deutschland präsentiere Firmenkundengeschäft online und abschlussfähig auf der eigenen Website. Die Bank sei damit die erste Firmenkundendirektbank für das deutsche Handwerk.

Im weiteren Verlauf der Generalversammlung trug Finanzvorstand Dr. Peter Zillmer den Jahresabschluss sowie den Vorschlag zur Gewinnverwendung vor. Eine Dividendenausschüttung in Höhe von sechs Prozent wurde durch die Generalversammlung beschlossen. Insgesamt sind die bilanziellen Verhältnisse der MEGA eG auch im Jahresabschluss 2015 gut geordnet und bilden eine solide Grundlage für die künftige Entwicklung des Unternehmens. Die Eigenkapitalquote konnte abermals erhöht werden und liegt nun bei mehr als 46 % – ein Wert weit über dem Durchschnitt der deutschen Wirtschaft. Die anwesenden Mitglieder zeigten sich angesichts der geschäftlichen Entwicklung ihrer Genossenschaft sehr zufrieden und erteilten allen notwendigen Beschlüssen ihre Zustimmung.

Bei der Konstellation des Aufsichtsrates ergibt sich aufgrund gesetzlicher Vorgaben eine Veränderung: Wie für Genossenschaften dieser Größenordnung gefordert, werden künftig vier der zwölf Aufsichtsratsmitglieder aus dem Kreis der Belegschaft gewählt. Eine entsprechende Satzungsänderung über diese gesetzliche Drittelmitbestimmung wurde durch die Generalversammlung angenommen. Mit Eintragung dieser Satzungsänderung in das Genossenschaftsregister setzt sich das Gremium mitgliederseitig aus den Herren Bernhard Adolf, Jörn Kröger, Karl-Martin Linder, Hansjörg Orth, Thomas Rath, Heino Riewesell, Oliver Schmitz-Briese und Michael Zerck zusammen. Die Herren Andreas Dammann, Dirk Hoffmeister und Ralph Kanig haben auf eine erneute Kandidatur verzichtet und Herr Horst Hanneforth ist nach 16 Jahren altersbedingt aus dem Gremium ausgeschieden.

Dass die MEGA eine Genossenschaft ist, hat die Entwicklung zu einem erfolgreichen und werthaltigen Unternehmen begünstigt. Schon seit ihrer Gründung 1901 gehört die MEGA dem Handwerk und ist ausschließlich dieser Zielgruppe verpflichtet. Und was die MEGA erwirtschaftet, kommt auch wieder dem Handwerk zugute: als direkter geldwerter Vorteil oder als Investition in die Unternehmensgruppe, sodass sie sich auch weiterhin der Förderung des Handwerks widmen kann. Anders als bei einer Aktiengesellschaft hat jedes MEGA Mitglied – unabhängig von der Höhe seiner Einlage – das gleiche Stimmgewicht, um sich auf der Generalversammlung in die Entscheidungsfindung einzubringen.


Über die MEGA eG:
Die MEGA Gruppe ist der unabhängige Systemanbieter im deutschen Zukunftsmarkt für Sanierung, Renovierung und Modernisierung. 1901 in Hamburg von Handwerkern gegründet, kann die MEGA in diesem Jahr auf 115 Jahre genossenschaftliche Tradition zurückblicken. Heute gehört das Unternehmen über 5.600 selbständigen Maler-, Stuckateur- und Bodenlegermeistern und ist das größte unabhängige Handelshaus der Branche. An mittlerweile über 100 Standorten der MEGA Gruppe setzen sich rund 1.700 Mitarbeiter jeden Tag für das Handwerk und mithin rund 50.000 Kunden ein. Das Vollsortiment für das Fachhandwerk umfasst Farben und Putze, Boden- und Wandbeläge, Wärmedämmsysteme, Trockenbaustoffe, Maschinen und Werkzeuge sowie Bank- und Versicherungsdienstleistungen der eigenen MKB Mittelstandskreditbank AG. Das Umsatzvolumen der MEGA Gruppe inklusive Kapitalbeteiligungen beträgt rund 350 Millionen Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie über www.mega.de