Ihr MEGA Standort:

anrufen

Die MEGA – eine Erfolgsgeschichte

Die Anfänge der MEGA reichen zurück bis in das Jahr 1901, als das Unternehmen sich als „Einkaufsverein der Maler zu Altona und Umgegend“ gründete. Hintergrund dieser Kooperation von selbstständigen Handwerkern war die gemeinsame Materialversorgung zur Nutzung von Einkaufsvorteilen. Lesen Sie ausführlicher in unserer Chronik der Jahre 1901-1990.

Aus dem Verein wird eine Genossenschaft

Die Gründung des Einkaufsvereins war zu der damaligen Zeit ein notwendiger Schritt, weil allein in dem damals noch nicht zu Hamburg gehörenden Altona mehr als 170 Malermeister ansässig waren und zudem viele Handwerker vom Land mit günstigen Angeboten in die Stadt drängten.

Am 26. Januar 1918 folgte der Schritt vom Einkaufsverein zur Genossenschaft, der schon seit längerem geplant war. Nicht einmal vier Wochen später war es soweit: Am 19. Februar 1918 fand die „Einrichtung der Maler-Einkaufsgenossenschaft eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Altona“ statt. Sie sollte sehr lange Bestand haben: Erst 2010 erfolgte die Umfirmierung in MEGA eG.

Stetiges Wachstum auf solider Basis

Die MEGA Gruppe ist der unabhängige Systemanbieter im deutschen Zukunftsmarkt für Sanierung, Renovierung und Modernisierung. 1901 in Hamburg von einer Handvoll Handwerkern gegründet, kann die MEGA in diesem Jahr auf 115 Jahre genossenschaftliche Tradition zurückblicken. Heute gehört das Unternehmen mehrheitlich über 5.600 selbständigen Maler-, Stuckateur- und Bodenlegermeistern und ist das größte unabhängige Handelshaus der Branche. An mittlerweile über 100 Standorten der MEGA Gruppe setzen sich über 1.400 Mitarbeiter jeden Tag für das Handwerk und mithin mehr als 43.000 Kunden ein. Das Vollsortiment für das Fachhandwerk umfasst Farben und Putze, Boden- und Wandbeläge, Wärmedämmsysteme, Trockenbaustoffe, Bautechnik, Maschinen und Werkzeuge sowie Bank- und Versicherungsdienstleistungen der eigenen MKB Mittelstandskreditbank AG. Das Umsatzvolumen der MEGA Gruppe inkl. Kapitalbeteiligungen beträgt über 350 Millionen Euro.

Zur Unternehmensgruppe gehören heute die Bodenbelagsspezialisten der Orth GmbH & Co. KG, der Bodenbelags-, Kunststoff- und Bautechnikgroßhandel SKV GmbH sowie die MKB Mittelstandskreditbank AG, spezialisiert auf Finanz- und Versicherungsprodukte für das Handwerk. Als Kooperationspartner sind die Murschhauser GmbH, RAFA GmbH und Robert Schmid GmbH & Co. KG Teil der MEGA Gruppe.

Die Geschichte in Zahlen

1901 - Gründung des Einkaufsvereins der Maler zu Altona und Umgegend in Hamburg.

1918
- Gründung der MEGA Malereinkaufsgenossenschaft e.G.

1954 -
Eröffnung der 1. Filiale in Heide.

1975 - 1980
Fusionen mit den Genossenschaften von Bremen (gegründet 1904), Lüneburg (gegründet 1946) und Harburg (gegründet 1923).

1982 - 1986
Eröffnung der Standorte Hannover und Bremerhaven.

1990 - Gründung erster Niederlassungen in den neuen Bundesländern.

1992
- Fusion mit der Maler-Einkauf e.G. Kiel (gegründet 1923) mit 2 Standorten in Schleswig-Holstein.

1993
- Fusion mit der miframa eG, Nürnberg (gegründet 1948). Erweiterung erstmals in den Süden Deutschlands mit 10 Standorten in Bayern und Sachsen.

1994
- Kauf der MKB Mittelstandskreditbank AG.

1996
- Erwerb der HABO Gruppe (Bodenbelagsgroßhandel) mit 6 Standorten in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

2000
- Fusion mit der FARB UNION Bielefeld (gegründet 1911) mit 14 Standorten in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.

2003 - Fusion mit der MEK Karlsruhe eG (gegründet 1907) mit 7 Standorten in Baden-Württemberg.

2006
- Erwerb der ORTH Gruppe (Bodenbelagsgroßhandel) mit 5 Standorten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

2008
- Erwerb der SKV GmbH Marburg (Bodenbelagsgroßhandel) mit 6 Standorten in Hessen, Sachsen und Thüringen.

2008
- Fusion mit der EGISTUCK Einkaufsgenossenschaft der Stukkateurmeister eG, Stuttgart (gegründet 1919) mit 14 Standorten in Baden-Württemberg und Sachsen.

2009
- Kooperation mit dem oberbayerischen Farbengroßhandel Murschhauser GmbH, Traunstein.

2010
- Umfirmierung: MEGA Malereinkaufsgenossenschaft e.G. wird zu MEGA eG.

2011
- 2012 Eröffnung weiterer Standorte im Ruhrgebiet.

2012
- Kooperation mit dem nordrheinwestfälischen Fachgroßhändler für Malerbedarf RAFA GmbH, Köln.

2012
- Neubau Niederlassung Hannover inkl. Zentrallager für die gesamte MEGA Gruppe.

2013 - Verschmelzung der HACOTEX BOTEX GmbH mit der MEGA eG.

2015 - Übernahme sechs neuer Standorte aus dem Großhandelsniederlassungsnetz der Louis Gnatz GmbH (vier Standorte im Münchner Stadtgebiet sowie jeweils einen Standort in Garching und einen in Wolfratshausen).

2015 - Kooperation mit der Robert Schmid GmbH & Co. KG Farben- und Tapetengroßhandel, Memmingen.

2015 - Eröffnung des Standortes in Husum.

2017 - Die Leonhard Oelschlegel GmbH & Co KG in Nürnberg wird zum Kooperationspartner der MEGA Gruppe.

 

Die MEGA eG – seit mehr als 116 Jahren zum Nutzen des Fachhandwerks.

Fügen Sie Artikel zum Merkzettel hinzu:
  • Senden Sie eine Preisanfrage direkt an MEGA!
  • Stellen Sie eine Einkaufsliste für sich oder Ihre Mitarbeiter zusammen!
Merkzettel
0 Artikel
0 Artikel
Es befinden sich bisher keine Artikel auf Ihrem Merkzettel.
Art.-Nr. Artikelname Grösse Packung Anzahl zum Merkzettel