Ihr MEGA Standort:

anrufen

Meisterhaftes Handwerk

Der Malerbetrieb Norbert Engelmann gestaltete das Foyer bei der traditionsreichen Nestlé Schöller GmbH in Nürnberg neu.

Hochwertig und repräsentativ: Blick ins Foyer.

Auch die Eistruhe wurde mit den Paneelen in Natursteinoptik verkleidet.

Moderne Raum- und Farbgestaltung – die schwarze Wand bildet einen schicken Kontrast zu den weißen Loungemöbeln.

Vor allem im gewerblichen Bereich kann die fachgerechte und moderne Gestaltung zeigen, was sie bewirken kann: Atmosphäre schaffen, den Stil des Unternehmens aufs Beste unterstreichen und für ein repräsentatives Entree sorgen. Dieses Konzept erfüllt die Neugestaltung des Foyers der Nestlé Schöller GmbH im Norden Nürnbergs auf eindrucksvolle Weise. Der Eingangsbereich erhielt hochwertige Wandpaneele mit der Struktur von Schieferstein in tiefschwarzer Farbe. Insgesamt erstreckt sich das Firmengelände auf über als 10.000 Quadratmeter – auch die vielen leckeren Schöller- und Rosen Eiskrem-Produkte werden hier hergestellt. „Die Oberflächengestaltung war eine Herausforderung, weil die Stoßfugen nicht sichtbar bleiben dürfen“, erzählt Malermeister Norbert Engelmann aus Nürnberg. Sein Betrieb war für die Ausbauarbeiten im Frühjahr verantwortlich – pünktlich zu Beginn der neuen Eissaison und mit tatkräftiger Unterstützung des Team der MEGA Nürnberg.

Wandpaneele Nomastone von NMC
Highlight des neu gestalteten Foyers sind die großen Sichtwände in Steinoptik im Loungebereich der Eingangshalle. Die Wandpaneele Nomastone von NMC bestehen aus glasfaserverstärktem Polyesterharz und zeichnen sich durch ihre der Natur nachempfundene Oberfläche aus. Dank der unregelmäßigen Struktur und Platten in einem Format von rund 3.300 x 1.300 Millimeter sind etwaige Übergänge nicht auszumachen – aber das war natürlich auch ein gutes Stück Arbeit.

Für die fachgerechte Anbringung bereitete Malermeister Engelmann zunächst eine Unterkonstruktion vor, auf der die Wandpaneele fachmännisch verschraubt wurden. Für die Angleichung der Fugen an die Oberflächen der Wandpaneele wählte Malermeister Engelmann die Spachtelmasse der Firma  Ardex F 5. Nach der Trocknung wurden die Paneele sorgfältig in dem passenden Farbton retuschiert und erhielten so ihre matt glänzende Oberfläche. Die übrigen Wand- und Deckenflächen des Foyers erhielten einen frischen weißen Anstrich, was die schwarzen Schieferpaneele nochmals besser zur Geltung bringt. Getreu dem Firmenmotto von Norbert Engelmann: „Meisterhaftes Handwerk aus einer Hand!“

Pünktliche Materialanlieferung für ein super Ergebnis: Auch Konrad Strickroth, Außendienstmitarbeiter der MEGA Nürnberg ist begeistert vom „knackigen“ Aussehen des Foyers: „Zu Schwarz passt einfach alles, die verchromten Deckenleuchten, die weißen Lounge-Möbel – es sieht einfach klasse aus!“